Sarah Kaiser – Jazz, Soul & More

Über

Sarah Kaiser ist Vollblutsängerin. Seit den späten 1990ern ist sie als Sängerin, Chorleiterin und Vocal Coach aktiv. 2016 veröffentlichte sie ihr fünftes Solo-Album, mit dem renommierten Jazzvokalquartett Berlin Voices weitere 3 CDs: Insgesamt über 50.000 verkaufte Tonträger, die Menschen deutschland- und weltweit begeistern, mit einem ganz eigenen Musikstil zwischen Jazz, Soul, Gospel und Pop. 

Alles begann in Berlin – Sarah wurde in eine musikalische Familie hinein geboren, ihre Mutter war Altistin im RIAS Kammerchor, der Bruder ihres Großvaters der wohl bekannteste deutsche Opernsänger Dietrich Fischer-Dieskau. So wuchs sie vom ersten Atemzug an mit Musik auf. Nach einem Jazzgesangsstudium in London (Royal Academy of Music) und Berlin (Musikhochschule Hanns Eisler; Diplom in Jazzgesang und –pädagogik) und einem BA in English Writing (Taylor University, USA) und einem veröffentlichte sie 2003 ihre Debüt-CD: „Gast auf Erden – Paul Gerhardt neu entdeckt“ mit Liedtexten des bekannten deutschen Kirchenlieddichters Paul Gerhardt (1607-1676), neu arrangiert in einem akustischen Soul-Jazz-Stil. Mit Gast auf Erden landete Sarah Kaiser nicht nur einen musikalischen Erfolg – das Album ist bis jetzt ihr erfolgreichstes mit bislang knapp 30.000 verkauften Exemplaren. 2005 folgte Miracles, ein englischsprachiges Album mit starkem Jazz-Akzent, das neben Covers bekannter Jazz- und Poptitel auch eigene Songs von Sarah enthält. Ihr drittes Album Geistesgegenwart erschien 2007, wieder mit alten Kirchenliedern im neuen musikalischen Sound, diesmal von verschiedenen Dichtern.

Grüner, erschienen 2010, war eine Weiterentwicklung des Prozesses, der mit Miracles begonnen hatte: eine groovige, frische Jazzplatte mit deutschsprachigen Songs von Sarah. Auf gewisse Weise ein Novum; in der deutschen Jazzvokalszene eine der ersten Platte in deutscher Sprache und außerdem Sarahs erste CD mit durchgängig eigenen Songs.

Die Jahre danach nahm sich Sarah Zeit für eine kreative Pause. Im Herbst 2016 erschien ihr sechstes Album Freiheit – auf den Spuren Martin Luthers. Lieder zum Thema Reformation, zum 500. Reformationsjubiläum  in 2017. Diesmal mischte sie alt und neu, Eigenes und Fremdes, alles im Reigen um Themen der Reformation, wie Freiheit und Gnade.

Vom Himmel Hoch ist ihre neueste Veröffentlichung, ihr sechstes Solo-Studioalbum. Diesmal nicht nur mit ihrer Band sondern mit Streichquartett. Hell und freundlich, innig, groovig und beschwingt – 12 Advents-, Weihnachts- und Neujahrslieder, für Band und Streichquartett arrangiert von Samuel Jersak und Martin Rott. Ein ganz besonderes Album für die schönste Zeit des Jahres.

Sarah Kaiser tourt regelmäßig mit ihrer Band. So erhielt sie Konzerteinladungen in den Deutschen Bundestag, zu Jazzfestivals wie den Jazztagen Dresden und ENJOY Jazz, teilte sich die Bühne mit Künstlern wie Heinz-Rudolf Kunze oder den Prinzen und spielte bei fast allen Evangelischen Kirchentagen seit 2003. Exotischstes Tourneeziel der Sarah Kaiser Band bisher war Saudi-Arabien. 2004 wurde Sarah mit dem „Best Artist 2003“ Künstlerpreis bei der Promikon-Künstlermesse in Gießen ausgezeichnet, 2011 erhielt sie den IMPALA-Award für über 20.000 verkaufte Tonträger von Gast auf Erden.

Auch als Chorleiterin und Vocal Coach ist Sarah aktiv: Sechs Jahre lang leitete sie den 2001 von ihr gegründeten Gospelchor Soul 2 Soul, gestartet als soziokulturelles Jugendprojekt in Berlin-Marzahn. Auch der mittlerweile in Berlin renommierte Gospelchor inspired! wurde von Sarah 2011 ins Leben gerufen. Sie gab dessen Leitung 2012 wegen eines längeren Auslandsaufenthaltes an Rebecca Tjimbawe ab. 2014 gründete und leitete sie im Auftrag der Berliner Stadtmission einen Flashmob-Chor, der in einem Berliner Kaufhaus im Advent einen Flashmob-Auftritt hatte. Den Gospelchor Praise Connection gründete sie nach Jahren der „Gospelchorabstinenz“ Ende 2019 und leitet ihn aktuell.  

Als diplomierte Gesangspädagogin unterrichtet Sarah Kaiser seit 1997 privat Gesang, ist Dozentin für Pop-Gesang und Chor am C-Seminar für Popgesang (UdK Berlin) und an der HdpK/Berlin School of Popular Arts, leitet Seminare und Workshops für SängerInnen und Chöre, speziell zu den Themen Gospel, Stimmbildung und Improvisation. Sie ist zudem auch immer wieder als Studiosängerin gefragt.


CD – Releases:

Vom Himmel hoch (Gerth Medien, 2020)

Freiheit (Gerth Medien, 2016)

Grüner (Jazz’n’Arts, 2010)

Geistesgegenwart (Gerth Medien, 2007)

Miracles (Gerth Medien, 2005)

Gast auf Erden – Paul Gerhardt neu entdeckt (Gerth Medien, 2003)


Mit dem Jazzvokalquartett Berlin Voices:

About Christmas (Hänssler Music, 2010)

States of Mind – the Music of Billy Joel (Double Moon/Van Dyck Records, 2007)


Auszeichnungen & Abschlüsse:

Diplom Jazzgesang & Gesangspädagogik, Hochschule f. Musik „Hanns Eisler“, Berlin

„Best of 2003“ Promikon-Award, Promikon Künstlermesse Giessen

Impala Award 2011


Lehrtätigkeit:

Dozentin für Gesang und Chorleitung (Pop) an der UdK Berlin, Abteilung C-Seminar/Kirchenmusik

Dozentin für Seminare u. Workshops für Gospel-, Pop- und Jazzchöre und zu den Themen (Solo-)Gesang, Gospel, und Improvisation, unter anderem in Holland, Schweiz (SAS), Österreich

 

Einzelunterricht